Startseite
Schulkonzept Aktuelles Projekte Freizeitangebote Förderzentrum Kontakte Förderverein Bundesfreiwilligendienst Links Pädagogen (geschützt) Gästebuch Archiv Impressum

Anhalt 800

Der anhaltinische Stuhl

Der 2. Preis beim Wettbewerb!

In der Schule ist der Bär los!

Maskottchen-Wettbewerb der Schulen zum Jubiläum ANHALT|800
Im Jahr 2012 feiert die Region Anhalt ihr 800-jähriges Bestehen. Ein besonderes Anliegen
in Vorbereitung des Jubiläums ANHALT|800 ist die Einbeziehung von Schülerinnen
und Schülern in diesen Prozess.
Über die Beschäftigung mit der Geschichte Anhalts wächst die Identifikation mit ihrem
Bundesland. Durch die Teilhabe an Projekten und Initiativen wird eine Verbundenheit
der jungen Menschen mit ihrer Heimat gefördert. Darauf aufbauend können sie als
zukünftige Auszubildende und Studierende, als junge Facharbeiter, als pädagogischer,
wissenschaftlich-technischer- oder künstlerischer Nachwuchs die Geschicke
des Bundeslandes Sachsen-Anhalt mitgestalten und ihm Zukunftsperspektiven eröffnen.
Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde unter der Leitung des Referates 5
des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalts, Schule und Kultur eine Arbeitsgruppe
Bildung gegründet, die im Netzwerkes ANHALT|800 verankert ist. Die Arbeitsgruppe
entwickelte eine Konzeption zur Teilhabe der Schulen am Jubiläum und lobte dabei
gemeinsam mit dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Wettbewerbe
aus.
Der Maskottchen-Wettbewerb, der als Mal-, Foto- und Schreibwettbewerb im Schulverwaltungsblatt
Nr. 2, S. 59-61 (1.2.2011-34-82118-1) unter dem Thema „Gemeinsam
mit dem anhaltischen Bären entdecken wir Geschichte(n) in Anhalt“ ausgeschrieben
wurde, ist einer davon:
angesprochen sind Jahrgangsstufen 1-10 aller Schulformen, gegliedert nach Altersgruppen
(Kl. 1-4, Kl. 5-8, Kl. 9-10)
der anhaltische Bär führt zu Persönlichkeiten der Vergangenheit und ihrem Wirken,
zur Entstehungsgeschichte von Erfindungen und Gebäuden, ihrem Verfall
oder ihrer Nutzung in der Gegenwart, zeigt Visionen für die Zukunft
Ziel ist es, mit den Geschichten in Anhalt Traditionen zu bewahren, Heutiges
wohlwollend oder kritisch zu begleiten und Zukünftiges zu entwerfen
über die Auseinandersetzung mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft soll Anhalt
als Teil des Lebens der Schülerinnen und Schüler bewahrt und eine Identifizierung
mit der Region erreicht werden
die Wettbewerbsbeiträge sind in Form von Darstellungen, Texten, Zeichnungen,
Fotodokumentationen, Präsentationen, etc. einzureichen; es gibt keine Begrenzung
der Zahl der Einreichungen
letzter Abgabetermin ist der 11. Juli 2011
eine Jury wählt die besten Beiträge aus
die öffentliche Preisverleihung erfolgt beim Festakt zur Eröffnung des Jubiläumsjahres
ANHALT|800 am 3. Februar 2012 im Anhaltischen Theater Dessau
es gibt attraktive Sach- und Geldpreise zu gewinnen
ein extra Kreativpreis für den am originellsten bekleideten Bären wird ausgelobt
die Wettbewerbsbeiträge werden in den Filialen der Sparkassen und anderen
Orten ausgestellt
Die Umsetzung dieser Wettbewerbsidee ist nur durch die Unterstützung von Sponsoren
und Förderern möglich. So konnte die Stadtsparkasse Dessau als Hauptsponsor
für den Erwerb der Plüschbären gewonnen werden. Für die Sparkasse hat das Engagement
im schulischen Bereich bzw. die Förderung von Schulprojekten seit Jahren
eine sehr hohe Priorität.
Weitere Unterstützer des Projektes sind die IHK Bildungszentrum Halle-Dessau
GmbH, die Wirtschaftsförderung & Tourismus Anhalt GmbH sowie die Evangelische
Landeskirche Anhalts.
Die Übergabe der Bären durch Herrn Andreas Riethmüller, dem Abteilungsleiter des
Referates 5 des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt Schule und Herrn Hubert
Ernst, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dessau, an die Schulen stellt den Auftakt
des Wettbewerbs dar.
Angeregt wird in diesem Zusammenhang die mediale Begleitung dieses Wettbewerbs
durch Presseberichte über den Fortgang der Fertigung von einzelnen Arbeiten.
Weitere Informationen:
Geschäftsstelle ANHALT|800, anhalt800@dessau-rosslau.de, 0340/2041818
http://www.anhalt800.de/anhalt800/startseite/