Startseite
Schulkonzept Aktuelles Projekte Freizeitangebote Förderzentrum Kontakte Förderverein Bundesfreiwilligendienst Links Pädagogen (geschützt) Gästebuch Archiv Impressum

Besuch aus Italien

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ein interessanter Besuch voller Herzlichkeit

Anfang April besuchten Schüler der sozial-pädagogisch ausgerichteten „F. Besta-Schule“ in Mailand das Gymnasium Francisceum. Der Schüleraustausch wurde vom Land Sachsen-Anhalt gefördert.

Während ihres Aufenthaltes besuchten Mailänder und Zerbster Schüler gemeinsam die
Förderschule Am Heidetor. In Vorbereitung auf diesen Besuch war vereinbart worden, die geplante Zeit interaktiv zu gestalten. Auf Anregung der Schulleiterin Sylvia Focke hatten einige Zerbster Schüler Spiele für die gemeinsame Sportstunde, die als erstes auf dem Programm stand, vorbereitet.
Doch zuerst wollten natürlich alle wissen, mit wem sie es zu tun hatten. Also setzten sich die großen und kleinen Schüler und ihre Lehrerinnen und Betreuerinnen im Kreis auf den Boden, ein jeder heftete sein Namensschild an das T-Shirt und einer nach dem anderen stellte sich kurz vor. Dann ging`s los! Fröhlich und lautstark tobten Jaqueline, Vanessa, Paul, Laura und die anderen durch die Turnhalle und rissen mit ihrer Begeisterung schon bald die Jugendlichen des Francisceums und der Mailänder Schule mit.
Als zweiter Programmpunkt stand eine Schulbesichtigung an. Manuela, Katja und Juliane führten uns durch die einzelnen Etagen und zeigten uns die liebevoll und farbenfroh gestalteten Klassen – und Aufenthaltsräume. Die drei Mädchen sind Schülerinnen der Werkstufe, das heißt, sie bereiten sich auf ihren Schulabgang vor. Während des Schulrundgangs beantworteten sie geduldig unsere Fragen. In einem der Räume machten uns große blaue „Fässer“ neugierig. Wie sich herausstellte waren das Trommeln, mit denen die
Schüler der Förderschule bereits mehrfach in der Öffentlichkeit aufgetreten sind. Auf unseren Wunsch gab uns Manuela, die auch Schülersprecherin der Schule ist, eine Probe ihres Könnens und bekam viel Beifall dafür.
Plötzlich wurde es unruhig und aufgeregtes Flüstern erregte unsere Aufmerksamkeit:
„Es gibt noch eine Überraschung“.
Zu unserem großen Erstaunen hatten Juliane, Katja und ihre Mitschülerinnen am Vormittag köstlichen Streusel- und Zucker-Mandelkuchen gebacken. Eine liebevoll gedeckte Frühlingstafel lud uns zum Verweilen ein. Und so ließen wir uns gemeinsam den Kuchen schmecken und wären am liebsten noch länger geblieben.
Mit wunderbaren Eindrücken, geprägt von der herzlichen und familiären Atmosphäre, die an der Förderschule Am Heidetor herrscht, verließen wir nach zwei Stunden unsere netten Gastgeber wieder.
Wir möchten uns deshalb auf das Herzlichste bei den Schülern, den Lehrern und Betreuern und der Schulleiterin Frau Focke dafür bedanken, dass sie uns diesen erlebnisreichen Besuch ermöglicht haben. Er wird uns lange in schöner Erinnerung bleiben.

Schüler des Italienischkurses,
Gymnasium Francisceum