Startseite
Schulkonzept Aktuelles Projekte Freizeitangebote Förderzentrum Kontakte Förderverein Bundesfreiwilligendienst Links Pädagogen (geschützt) Gästebuch Archiv Impressum

Europatag 2012

Unterstufen

Am 09.05.2012 trafen sich alle Schüler und Pädagogen in der Pausenhalle, um das Fest zu begehen.
Im Vorfeld beschäftigten sich die Klassen auf vielfältige Art und Weise mit einigen europäischen Ländern.
So konnten wir uns mit einem mehrsprachigem Lied in Deutsch, Französisch und Griechisch begrüßen.
Danach bereisten wir spielerisch verschiedene Länder Europas.
Ein Buffet mit ausgewähltem Essen aus Deutschland, Frankreich und Griechenland lud alle zum Schlemmen ein.
An entsprechend dekorierten Tischen ließen sich die Schüler selbst zubereitete Speisen schmecken.
Die anschließenden landestypischen Spiele ließen den Tag ausklingen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Oberstufe I

„Musik in Europa“

Musik verbindet, Musik kennt keine Grenzen.

Es gibt ein Lied für Europa – Die Europahymne – Text und Musik haben uns gut gefallen.

Das Lied „Bruder Jacob“ wird in 30 Sprachen in Europa gesungen und wir singen es auch.

Björn findet es auf Niederländisch gut. Aber auch auf Englisch, Französisch und Spanisch hört sich das Lied gut an.

Werkstufen

Für uns gab es an diesem Tag viel zu tun. Wir haben Europa in Arbeitsgruppen eingeteilt;
Einige Schüler haben landestypische Speisen vorbereitet und haben sogleich erfahren, dass in Südeuropa viel Knoblauch und Olivenöl gegessen wird. (Nicht jedermanns Sache, haben wir festgestellt!)
Die zweite Gruppe hat versucht, die Fahnen von Kroatien, Italien, Griechenland und San Marino zu gestalten. In dieser Werkstatt wurden die Landesfahnen auf verschiedene Weise
hergestellt. Mal wurde gemalt, gepinselt oder auch mit den entsprechenden Buntpapierschnipseln gestaltet. Das ging bei der Flagge von San Marino natürlich nicht.
Ja, da fehlt noch ein Teil der Klassen.
Die entsprechenden Länder mussten natürlich auch noch vorgestellt werden. Und das in Form eines Kurzvortrages. Eine wirkliche Herausforderung für unsere Großen. Auch wenn sie bei der Vorstellung ihres Wahllandes ganz schön geschwitzt haben – sie haben es toll gemacht.
Lohn der Mühe - Das Essen. Es gab griechischen Hirtensalat, Pizza-Brötchen und Cevapcici. Auch wenn es nicht jeder aussprechen konnte, geschmeckt hat es jedenfalls.

Fazit
Egal wo wir sind. Gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und das Brot zu teilen ist sehr schön und vereint. Wir sind alle ein Stück von Europa!

Mittelstufen

Kurztrip durch Europa