Startseite
Schulkonzept Aktuelles Projekte Freizeitangebote Förderzentrum Kontakte Förderverein Bundesfreiwilligendienst Links Pädagogen (geschützt) Gästebuch Archiv Impressum

Bundesfreiwilligendienst

Wir suchen Nachwuchs!

Ehemalige berichten:

Foto: Gerhard Block

So fand man Andrea Graf oft in der Zerbster Heidetorschule beschäftigt. Inmitten der Kinder fühlte sie sich besonders wohl und bedauert zutiefst das Ende ihres Bundesfreiwilligendienstes in der Einrichtung.

Andrea Graf:
Generalanzeiger berichtet: Zerbst (gbl). Ihr standen die Tränen in den Augen. Sichtlich bewegend waren für Andrea Graf ihre letzten Tage als „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienst) in der Zerbster Förderschule „Am Heidetor“. Die heute 41-Jährige hatte sich vor eineinhalb Jahren nach einem neuen Betätigungsfeld umgeschaut. „Ich wollte was im sozialen Bereich machen“, meinte sie zurückblickend. In Zerbst geboren, aufgewachsen und den Friseur-Beruf erlernt, führte ihr beruflicher Werdegang für zehn Jahre in die Selbständigkeit. Sie wollte sich verändern und wandte sich an eine soziale Einrichtung in Zerbst. Hier kam der Tipp, bei der Heidetorschule nachzufragen. Hier sucht man für den Bundesfreiwil ligendienst Helfer. „Schnell kam es zu einem netten Gespräch mit der Schulleiterin Sylvia Focke und für mich der Entschluss, hier tätig zu werden. All die angeführten Aufgaben trafen auch meine Vorstellungen. Neben dem Spielen, in der Beschäftigungszeit mit den Kindern lernen, gemeinsam zum Schwimmen oder Reiten gehen gehört auch der Fahrdienst dazu. Damit ist also ein Führerschein notwendig“, erklärt Andrea Graf.
So ist für sie und für die weiteren zwei Bufdis die Arbeit des reichlich gefüllten Acht-Stunden-Tages zwar schon eine anstrengende, aber auch dankbare Aufgabe.
Nun nahte der Tag des Abschiedes für Andrea Graf. Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. Doch trotz mehrmaligen Nachfragens und Bemühens nach einer Verlängerung beim Entscheidungsträger, dem zuständigen Amt, folgte eine Ablehnung“, berichtete Andrea Graf. Die maximale Laufzeit von 18 Monaten ist erreicht, so die Begründung.
„Sie fehlt uns sehr. Doch wir müssen uns um die Neubesetzung der freigewordenen Stelle bemühen. Darum suchen wir erneut eine zuverlässige Hilfe, die unsere beiden anderen Bufdis unterstützt und ergänzt bzw. die Arbeit von Andrea Graf fortführt“, so die Schulleiterin Sylvia Focke. Wie bereits erwähnt, zählen zum Aufgabengebiet hauptsächlich die Unterstützung zur Betreuung der Schüler, sie zur aktiven Freizeitge staltung anregen und die ebenfalls erwähnten sehr wichtigen und notwendigen Fahrdienste. Dazu gehören, das bestätigte auch besonders betonend Andrea Graf, Freude und Spaß an der Arbeit und die Liebe zu den Kindern.
Der Freiwilligendienst ist eine Einladung an Menschen jeden Alters, sich für die Allgemeinheit zu engagieren. Voraussetzung sind für Interessenten ein Alter ab 18 Jahre und der Führerschein. Es sind auch gern Männer gesehen. Betreut werden hier zurzeit 64 Schüler im Alter von 7 bis 18 Jahren. Die Gesamtleistungen werden mit ca. 500 Euro honoriert. Informationen sind an der Heidetorschule in Zerbst, Tel. 0• 39• 23/61• 16• 80, erhältlich.